Wie Sie sich selbst von Qualität überzeugen

 

1. Oberflächenhärte

Auf Wunsch bekommen Sie ein kostenloses Muster, um es mit einem billigen Möbel zu vergleichen. Machen Sie den kratztest!

2. Scharniere

Schlechte Scharniere (Topfbänder etc.) sind an den Spaltmaßen der Schranktüren erkennbar, denn billige Topfbänder lassen sich trotz größter Mühe kaum richtig einstellen und halten nur kurze Zeit.

3. Sanftes Schließen

Moderne Topfbänder sorgen dafür, dass die Schranktüren sanft und leise schließen.

4. Schubkastenführungen

Schließen auch die Schubkästen sanft und leise? Fahren die Schubkästen komplett heraus? Funktionieren die Schübe auch unter hoher Belastung. Sie merken den Unterschied!

5. Fugenbild

Sind alle Fugen der Schränke mit einheitlichem Spaltmaß? Wie auch beim Autokauf sind Spaltmaße ein Qualitätskriterium.

6. Ausstattung

Ist jede von Ihnen gewünschte Ausstattung erhältlich? Krawattenhalter, Schubkästen, Glasfronten … wie Sie es wollen?

7. Vielfalt

Können Sie Ihr Zimmer kompromisslos einrichten? Passt alles harmonisch zusammen, oder müssen Sie verschiedene Programme mischen.

8. Harmonie

Als Folge mangelnder Vielfalt entsteht Disharmonie, wenn aus verschiedenen Programmen kombiniert wird. Ein harmonisches Wohnbild ist mehr als nur Schönheit.

9. Bedarfsgerechter Stauraum

Manchmal macht es Sinn, schon vorher zu wissen, was in die Schränke rein soll. Idealerweise wird der Stauraum genau so geplant, wie er gebraucht wird.

10. Planung

Erlaubt die Planung Ihre Sonderwünsche? Wird der Raum ideal genutzt und findet alles seinen Platz. Es sind oft kleine Details, die den großen Unterschied bewirken.

11. Nachbestellung

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie später nachrüsten können? Wir speichern alle Planungen. Eine spätere Nachbestellung ist keine Seltenheit und meist problemlos machbar.

12. Nachhaltigkeit

Ein Modewort, das den Kern am besten trifft. Zum einen geht es um Ihre nachhaltige Zufriedenheit. Zum anderen um die Wertbeständigkeit der gekauften Einrichtung.